Fontänen in den Himmel - Meisterwerke der Wasserkunst

Beginn: Uhr
Ende: Uhr
Schloss Herrenhausen
Öffentlichkeit

Die Große Fontäne in den Herrenhäuser Gärten ist ein Beispiel technischer Meisterleistung im Barock. In welchen Gärten Europas heute noch vergleichbare Produkte historischer Ingenieurskünste zu finden sind, zeigt die Herrenhausen Matinee am 25. September 2022 in Hannover.

Der Große Garten in Herrenhausen verfügte bereits vor über 300 Jahren über ein ausgeklügeltes Bewässerungssystem. (Foto: Coptograph für VolkswagenStiftung)
Der Große Garten in Herrenhausen verfügte bereits vor über 300 Jahren über ein ausgeklügeltes Bewässerungssystem. (Foto: Coptograph für VolkswagenStiftung)

Die Wasserkunst ist das Herzstück zur Bewässerung des Großen Gartens in Herrenhausen, seiner Kaskaden und vor allem der Großen Fontäne: Ein komplexes Konstrukt mit zwei Schaufelrädern von jeweils 8,50 Metern Durchmesser und vier Pumpen, die bis zu 400.000 Liter Wasser pro Stunde befördern. Kein Geringerer als der Universalgelehrte Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716) hatte die Idee, den Fluss Leine aufzustauen, einen Kanal zum Barockgarten anzulegen und das natürliche Gefälle für ein Wasserhebewerk zu nutzen. Die 1720 fertiggestellte Vorgängerkonstruktion der heutigen Wasserkunst war nicht nur technisch einmalig, sondern auch finanziell: Nach heutigem Wert investierte König Georg I. etwa 100 Mio. Euro in das Prestigeprojekt, damit er die Große Fontäne im Großen Garten 35 Meter hoch aufsteigen sehen und jene in Versailles um ein paar Meter übertrumpfen konnte - als  weithin sichtbaren Ausdruck der absolutistischen Macht des Herrschers von England und Hannover. 

Die Herrenhausen Matinee 2022 begibt sich auf die Spuren der wenigen erhaltenen Wasserkünste für Parks und Gärten in Europa und lädt ein, diese Meisterwerke der Technik neu zu entdecken. 

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit den Freunden der Herrenhäuser Gärten e.V.

Herrenhausen Matinee
Fontänen in den Himmel - Meisterwerke der Wasserkunst
Xplanatorium Herrenhausen, Hannover
25. September 2022, 11:00 Uhr

Programm

Begrüßung

Katja Ebeling, VolkswagenStiftung  

Dr. Dietrich Hoppenstedt, Vorsitzender Kuratorium der Freunde der Herrenhäuser Gärten e.V.

Einführung in das Thema und Moderation

Ronald Clark, Ehemaliger Direktor, Herrenhäuser Gärten

Impulse

Naturbeherrschung und Wissenschaft in herrschaftlichen Gärten der Frühen Neuzeit
Prof. Dr. Stefan Schweizer, Institut für Kunstgeschichte, Universität Düsseldorf

Wasserkünste in Kassel, der Bergpark Wilhelmshöhe und die italienischen Vorbilder
Dr. Alexander Ditsche, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege 

Wasserkunst der Herrenhäuser Gärten
Prof. Dr.-Ing. Anke Seegert, Direktorin, Herrenhäuser Gärten

Podiumsgespräch

mit den Vortragenden

Anschließend Ehrung durch die Freunde der Herrenhäuser Gärten e.V.
Sepp Heckmann, Vorsitzender, Freunde der Herrenhäuser Gärten e.V.

Musikalische Begleitung: Dmytro Udovychenko (Preisträger des Joseph Joachim Violinwettbewerbs und des Jean Sibelius Violinwettbewerbs) und Prof. Leonid Gorokhov, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover


Veranstaltungsort

Die Veranstaltungen der VolkswagenStiftung finden im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover, statt. Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Üstra-Linien 4 und 5, Haltestelle "Herrenhäuser Gärten". Das Tagungszentrum Schloss Herrenhausen ist barrierefrei.

Einlass

Der Eintritt ist frei. Die Türen öffnen 45 Minuten vor Beginn. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Aus Höflichkeit gegenüber den Vortragenden schließen wir den Einlass mit Beginn der Veranstaltung.

Veranstaltungsinfos per E-Mail

Sie möchten über zukünftige Veranstaltungen informiert werden? Wir freuen uns über Ihre Registrierung in unserem Veranstaltungsportal unter www.volkswagenstiftung.de.

Mediathek

Mitschnitte von ausgewählten Veranstaltungen finden Sie in unserer Mediathek.

Hintergrund

Im Zentrum der Herrenhausen Matinee stehen Forschungsfragen rund um Gartenkultur, Landschaftsgestaltung und Architektur sowie die Herrenhäuser Gärten. Die Herrenhausen Matinee findet einmal pro Jahr an einem Sonntag im Hebst statt und ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des Kuratoriums und des Vorstands der Freunde der Herrenhäuser Gärten sowie der VolkswagenStiftung.